Vision

Unsere Grundidee ist, für die Gemeinde Schlöben und ihre Einwohner gemeinschaftlich eine zentrale Wärmeversorgung aus erneuerbaren Energiequellen (Biomasse) zu generieren.

Hierfür soll einer Biogasanlage den benötigten Grundrohstoff - Biogas erzeugen. Komplettiert wird die Anlage durch ein BHKW, einer Hackschnitzel-Heizanlage und einem Nahwärmenetz.

Den Eigentümern von potentiellen Anschlussobjekten (Wohnhäuser, Betriebe, kommunale Einrichtungen u.Ä.) wird somit die Möglichkeit offeriert, sich an das zu verlegende Nahwärmenetz verbunden mit dem Bezug von Nahwärme anzuschließen. Dies verspricht ihnen eine komfortable, umweltfreundliche und klimaneutrale Wärmeversorgung (Heizung, Warmwasser). Durch die Verwendung von heimischen Energieträgern soll diese Wärmeversorgung zudem unabhängig von Öl- und Gasimporten und den mit fossilen Energieträgern verbundenen Preisrisiken sein. Es ist vorgesehen, die geplante "Zentralheizung" gemeinschaftlich, als Genossenschaft, zu errichten und zu betreiben.

Neben den ökologischen Vorteilen hat das Projekt auch einen hohen regionalwirtschaftlichen Wert: Die Energiekosten fließen nicht mehr ab, denn die Wertschöpfung geschieht vor Ort und die Kaufkraft wird erhöht.